International

_

Zum Abschied von Merkozy: Ein Rückblick auf deutsch-französische Traum-Duos

Frankreich und Deutschland gelten als Motor der europäischen Integration. Entsprechend wichtig ist das Verhältnis zwischen Bundeskanzler und französischem Präsidenten. Ein Rückblick auf deutsch-französische Polit-Duos.

Bild 1 von 8

Charles de Gaulle und Konrad Adenauer

Der konservative General und Widerstandskämpfer de Gaulle (Mitte, links) war von 1958 bis 1969 Präsident. Gemeinsam mit dem Christdemokraten Adenauer (rechts), der von 1949 bis 1963 Kanzler war, legte er den Grundstein für die deutsch-französische Aussöhnung und ein vereintes Europa. In der Kathedrale von Reims hatten am 8. Juli 1962 Adenauer und de Gaulle gemeinsam eine „Versöhnungsmesse“ nach den Leiden zweier Weltkriege gefeiert. Die Begegnung der beiden Staatsmänner mündete wenige Monate später in den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, der bis heute den Rahmen für eine enge Zusammenarbeit bildet.

Bild: dpa