Zuma erzielt Freispruch
Prozess zeigt Missstände in Südafrika auf

Südafrikas früherer Vizepräsident Jacob Zuma ist gestern nach einem Aufsehen erregenden Prozess vom vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden. Die politische Karriere des früheren Vizepräsidenten scheint jedoch beendet.

KAPSTADT. Allerdings dürfte der Prozess, in dem intimste Details über das Sexualverhalten Zumas publik wurden, seine Ambitionen auf das Präsidentenamt zerstört haben.

Der 64-Jährige war angeklagt, im November letzten Jahres die 31-jährige Tochter eines inzwischen verstorbenen Weggefährten aus den Tages des Widerstandskampfes in seiner Johannesburger Villa vergewaltigt zu haben. Zuma, der bis zu seiner Amtsenthebung vor einem Jahr als aussichtsreicher Kandidat auf die Nachfolge von Präsident Thabo Mbeki galt, hatte dies vehement bestritten, jedoch eingeräumt, mit der HIV-infizierten Frau Sex gehabt zu haben. Dies sei im gegenseitigen Einvernehmen geschehen.

Im Prozessverlauf hat sich Zuma jedoch durch eine Reihe fragwürdiger Aussagen derart diskreditiert, dass ihn viele politische Beobachter wie Xolela Mangcu von der Steve Biko-Foundation nun für „politisch erledigt“ halten. Zuma habe sowohl politisch wie privat Entscheidungen getroffen, die seine Eignung als Präsident stark in Frage stellen, meint Mangcu.

Der frühere Vizepräsident hatte im Verlauf des Verfahrens beispielsweise „kulturelle Gründe“ für den von ihm initiierten Beischlaf angeführt und darauf verwiesen, dass es unter seiner Zulu-Volksgruppe unzulässig sei, sich von einer sichtbar erregten Frau abzuwenden. Zuvor hatte er dem Richter erklärt, schon die Tatsache, dass die junge Frau einen Rock getragen habe, hätte ihm deutlich gezeigt, was sie von ihm wollte.

Allgemeines Unverständnis hatte landesweit auch das Eingeständnis hervorgerufen, dass Zuma als langjähriger Vorsitzender des nationalen Aids-Rates wissentlich ungeschützten Geschlechtsverkehr mit der HIV-positiven Frau hatte. Von Zuma wurde dies vor Gericht damit begründet, dass das Ansteckungsrisiko für Männer deutlich geringer als für Frauen sei, zumal er nach dem Sex gleich geduscht habe.

Seite 1:

Prozess zeigt Missstände in Südafrika auf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%