Zurück nach Doha
Golfstaaten haben Streit mit Katar beigelegt

Ägyptische Muslimbrüder waren nach Doha geflohen, hier sitzt auch der Sender Al-Dschasira. Wegen der Unterstützung der Islamisten zogen die Golfstaaten im März ihre Botschafter aus Katar ab – nun dürfen sie zurückkehren.
  • 0

RiadNach einem monatelangen Streit unter den Golfstaaten schicken Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und Bahrain ihre Botschafter wieder zurück nach Katar. In der Beziehung zwischen den Ländern solle eine neue Seite aufgeschlagen werden, teilten die Mitgliedsstaaten des Golfkooperationsrates am späten Sonntagabend nach einem Treffen in Riad mit.

Die drei Golfstaaten hatten nach einem Streit mit Katar im März ihre Botschafter aus Doha abgezogen. Sie stießen sich vor allem an der Unterstützung Katars für die ägyptischen Muslimbrüder. Dabei warfen sie dem Emirat unter anderem vor, der in Doha ansässige Nachrichtenkanal Al-Dschasira biete den Islamisten eine Plattform. Ägypten, Saudi-Arabien und die VAE haben die Muslimbruderschaft als Terrororganisation verboten.

Mehrere führende Muslimbrüder waren nach Katar geflohen, nachdem das ägyptische Militär im vergangenen Jahr den islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi gestürzt hatte. Mitte September mussten sie das Emirat jedoch verlassen. Die Ausreise der Muslimbrüder galt als ein wichtiger Schritt Katars, um sich mit den Golfnachbarn zu versöhnen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zurück nach Doha: Golfstaaten haben Streit mit Katar beigelegt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%