Zusage der EU-Kommission
200 Millionen Euro für den Wiederaufbau des Irak

Zunächst 200 Millionen Euro hat die EU-Kommission am Freitag für den Wiederaufbau des Irak zugesagt. In Brüssel hieß es, bei einer Irak-Geberkonferenz in Madrid am 23. und 24. Oktober könnten jedoch einzelne EU-Staaten weitere Gelder in Aussicht stellen.

HB BRÜSSEL. Die USA haben die Kosten des Irak-Wiederaufbaus mit 75 Milliarden Dollar beziffert. Eine EU-Kommissionssprecherin bezeichnete das Hilfspaket gleichwohl als realistisch. „In den Köpfen mancher Leute scheint eine Art Preisinflation im Gang zu sein“, sagte sie. Die Kommission habe sich danach gerichtet, was verfügbar sei und sinnvoll ausgegeben werden könne.

Die EU-Kommission hat bereits 100 Millionen Euro für humanitäre Hilfe zugesagt. Das neue Hilfspaket ist für Investitionen in den Wiederaufbau bestimmt. Die EU-Gelder würden nicht über den bestehenden Entwicklungsfonds für den Irak vergeben, auf den die US-geführte Zivilverwaltung uneingeschränkten Zugriff hat, hieß es. Stattdessen soll die Hilfe über einen separaten Fonds abgewickelt werden.

Die USA bemühen sich angesichts eines absehbaren Rekord-Haushaltsdefizits weltweit um finanzielle und militärische Unterstützung für ihre Wiederaufbaubemühungen im Irak. US-Präsident George W. Bush hat beim US-Kongress zusätzliche 87 Milliarden Dollar beantragt, die vor allem die laufenden Militärkosten und den Wiederaufbau decken sollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%