Zusammenstoß zwischen israelischen Soldaten und Hisbollah-Kämpfern
Wieder blutige Gefechte im Libanon

Im Südlibanon ist es am Montag erneut zu einem Zusammenstoß zwischen israelischen Soldaten und Hisbollah-Kämpfern gekommen.

HB JERUSALEM. Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben im Südlibanon auf Hisbollah-Kämpfer geschossen und drei von ihnen verletzt. Die Bewaffneten hätten sich den Soldaten auf bedrohliche Art und Weise genähert, sagte ein israelischer Armeesprecher am Montag. Die Hisbollah betonte, es habe keine Toten unter den Mitgliedern ihrer Miliz gegeben. Der Fernsehsender Al-Arabija hatte zuvor berichtet, bei dem Vorfall seien drei Hisbollah-Kämpfer getötet und vier israelische Armeeangehörige verwundet worden. Die israelischen Soldaten warten in ihren Stellungen auf ihren Abzug aus dem Südlibanon. Der Krieg zwischen Israel und der Hisbollah war mit einer brüchigen Waffenruhe zu Ende gegangen.

Erster Luftwaffen-Einsatz im Libanon angelaufen

Die humanitäre Hilfe der Bundeswehr für die Not leidende Bevölkerung im Libanon ist unterdessen angelaufen. Eine Transall der Luftwaffe sei am Montag vom jordanischen Amman mit fünfeinhalb Tonnen Hilfsgütern nach Beirut geflogen und sicher wieder zurückgekehrt, erklärte ein Luftwaffensprecher am Montag in Köln. Für Dienstag seien weitere Einsatzflüge geplant. Dabei soll den Angaben zufolge voraussichtlich auch eine zweite Maschine der Luftwaffe zum Einsatz kommen, um die von den Vereinten Nationen eingerichtete Luftbrücke zu unterstützen. Zwei weitere Transall sowie zwei Airbus-Großraumflugzeuge der Flugbereitschaft des Bundesverteidigungsministeriums stünden in Deutschland zur Verlegung in Bereitschaft.

Bei den Hilfsgütern handelte es sich der Luftwaffe zufolge um Zelte. Sie wurden am Nachmittag vom militärischen Teil des „Marka International Airport“ in Amman Richtung Libanon ausgeflogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%