Zustimmung des Parlaments fraglich
Zentralbank-Berater soll Rumäniens Regierungschef werden

Der angesehene Wirtschaftswissenschaftler Lucian Croitoru soll nach dem Willen von Rumäniens Präsident Traian Basescu neuer Regierungschef des Landes werden. Ob er die Zustimmung des Parlaments erhält, ist allerdings fraglich.

HB BUKAREST. Rumäniens Präsident Traian Basescu hat am Donnerstag den Zentralbank-Berater Lucian Croitoru als neuen Regierungschef nominiert. Der angesehene Wirtschaftswissenschaftler steht der Demokratisch-Liberalen Partei des gestürzten Ministerpräsidenten Emil Boc nahe und hat deshalb Beobachtern zufolge geringe Chancen, vom Parlament bestätigt zu werden.

Boc hatte Anfang des Monats seine Parlamentsmehrheit verloren. Die Opposition hat den unabhängigen Bürgermeister von Sibiu (Hermannstadt), Klaus Johannis, als Chef einer Übergangsregierung von Technokraten vorgeschlagen.

Croitoru bezeichnete es als sein wichtigstes Ziel, die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Europäischen Union fortzusetzen. Dazu seien tiefgreifende Strukturreformen nötig.

Der IWF, der dem von der Finanzkrise gebeutelten Rumänien mit einem 20 Mrd. Euro schweren Hilfspaket unter die Arme greifen will, kündigte ein Festhalten an seiner bisherigen Politik an. Ein Kurswechsel sei unwahrscheinlich, erklärte die IWF-Vertretung in Bukarest. Sobald eine neue Regierung im Amt sei, werde eine Delegation des Fonds nach Rumänien reisen, um sich ein Bild von den Reformbemühungen des Landes zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%