"Zweckloser Einschüchterungsversuch": Bombenanschlag auf nordzyprischen Ministerpräsidenten

"Zweckloser Einschüchterungsversuch"
Bombenanschlag auf nordzyprischen Ministerpräsidenten

Unbekannte haben nur wenige Stunden vor dem Verhandlungs-Beginn über eine Wiedervereinigung Zyperns einen Bombenanschlag auf die Privatwohnung des nordzyprischen Ministerpräsidenten Mehmet Ali Talat verübt. Verletzt wurde bei der Explosion am frühen Donnerstagmorgen in Girne (Kyrenia) niemand, es entstand aber größerer Sachschaden.

HB NIKOSIA/ISTANBUL. Auch die Scheiben umliegender Häuser gingen zu Bruch, wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Am Vormittag beginnen in der geteilten Hauptstadt Nikosia Verhandlungen über eine Wiedervereinigung der seit 30 Jahren geteilten Mittelmeerinsel. Der UN-Plan, der diesen Gesprächen zu Grunde liegt, zielt darauf ab, dass ein wiedervereinigtes Zypern am 1. Mai der Europäischen Union beitritt.

Talat, der nach der Parlamentswahl im Dezember zum neuen Ministerpräsidenten des nur von der Türkei anerkannten Nordzyperns ernannt worden war, bezeichnete den Anschlag als einen „zwecklosen Einschüchterungsversuch“. Er habe die heftige Explosion gehört und sei aufgestanden um nachzusehen. Erst habe er nicht geglaubt, dass die Bombe „bei uns“ explodiert sei. Talat ist ein prominenter Befürworter der Wiedervereinigung und des gemeinsamen EU-Beitritts beider Teile Zyperns.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%