Zwei Heeresdivisionen sollen Deutschland verlassen
Bush plant Abzug von Militär aus Übersee

Die US-Regierung bereitet die größte Truppen-Umstrukturierung seit Jahren vor. Zehntausende Soldaten sollen aus Deutschland und anderen Staaten zurückkehren.

HB BERLIN. US-Präsident George W. Bush will Zehntausende Soldaten aus Übersee abziehen. Das kündigten amerikanische Regierungsbeamte in Washington an. Offiziell will der Präsident die Truppen-Umstrukturierung am Montag vor Veteranen in Cincinnati bekannt geben. Es handele sich um die umfassendste Maßnahme dieser Art seit vielen Jahren, berichtet die Nachrichtenagentur AP.

Etwa 70.000 Soldaten sollten aus Deutschland und anderen Staaten an neue Standorte versetzt werden, hieß es. Ein Großteil von ihnen werde in die USA zurückbeordert. Ein Termin wurde noch nicht bekannt. Auch rund 100.000 Familienangehörige und zivile Militärbeschäftigte werden demnach den Ort wechseln. Die Truppenstationierung im Irak und in Afghanistan soll von den Plänen nicht betroffen sein.

Das US-Verteidigungsministerium hatte der Bundesregierung in Berlin bereits vor Monaten mitgeteilt, dass zwei Heeresdivisionen Deutschland verlassen sollten. Sie sollen durch kleinere mobile Einheiten ersetzt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%