Zwei Tote, 14 Verletzte
Terroranschläge auf Touristen in Kairo

HB BERLIN. Bei zwei Anschlägen innerhalb von zwei Stunden sind am Samstag in Kairo zwei Menschen getötet und 14 weitere verletzt worden. Zunächst hatte sich ein Mann mit einem Sprengsatz in der Nähe des Ägyptischen Museums von einer Brücke gestürzt. Bei der Detonation kam der Attentäter ums Leben, elf Menschen wurden laut Angaben der Polizei verletzt.

Kurz darauf beschossen zwei Frauen, die Schwester und die Verlobte des Attentäters, in der Altstadt Kairos einen mit Touristen besetzten Bus. Beide Angreiferinnen seien von Sicherheitskräften erschossen worden, berichtete Gesundheitsminister Awad Tag Eddin. Drei Passanten seien verletzt worden, die Touristen dagegen unversehrt geblieben.

Auch bei dem ersten Attentat waren offenbar Touristen das Ziel gewesen. Unter den Verletzten sind laut Informationen aus Sicherheitskreisen zwei Israelis, ein Schwede, zwei Italiener und zwei Kanadier.

Laut Angaben des Innenministeriums handelte es sich bei dem Selbstmordattentäter um Ehab Jusri Jassin. Dieser galt als Drahtzieher des Selbstmordanschlages im Kairoer Chan-al-Chalili-Basar vor drei Wochen gewesen sein. Dabei waren zwei Franzosen und ein US-Amerikaner getötet worden.

Zu den Anschlägen bekannte sich auf einer islamistischen Internet-Seite eine Gruppe namens Abdullah Assam Brigaden. Es habe sich um einen Racheakt für den Tod der Extremisten gehandelt, die im vergangenen Oktober mehrere Bombenanschläge auf der Sinai-Halbinsel verübt hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%