Zweifel in der Bevölkerung
Stromausfall in USA beunruhigt Iraker

Der große Stromausfall in den USA lässt auch Iraker finster in die Zukunft blicken: Wie kann ein Staat, der selbst mit enormen Energie-Problemen konfrontiert ist, die Stromversorgung eines anderen Landes sicherstellen?, fragten sich am Freitag viele Bewohner des Golfstaates.

Reuters BAGDAD. „Sie haben die beste Ausrüstung und Technologie, und ein Stromengpass kann dann ein solches Chaos in den Vereinigten Staaten hervorrufen“, sagte Ali Saghbal, Beschäftigter eines Kraftwerks in der irakischen Hauptstadt Bagdad. „Jetzt bin ich sicher, das sie Jahre brauchen werden, um im Irak für Strom zu sorgen“, fügte er hinzu.

Die irakische Bevölkerung kritisiert, dass es den US-Truppen auch vier Monate nach dem Sturz des irakischen Präsidenten Saddam Hussein nicht gelungen ist, die öffentliche Ordnung im Irak wiederherzustellen und die Menschen mit Elektrizität zu versorgen. „Was sollen wir tun? Seit Monaten haben wir täglich nur einige Stunden Strom und die restliche Zeit müssen wir mit einer Hitze von 45 Grad Celsius klarkommen“, sagte der Sportreporter Saad Salaam.

Im Irak sind Stromausfälle an der Tagesordnung. Die meisten Kraftwerke sind veraltet und baufällig und können den Strombedarf des Landes nicht decken. „Unsere Kraftwerke sind 45 Jahre alt und die Amerikaner haben die beste Ausrüstung. Sie könnten unsere Probleme in drei Tagen beheben, wenn sie wollten“, sagte Mohse Akram.

Am Donnerstag und Freitag hatte der größte Stromausfall in der Geschichte Nordamerikas zahlreiche Metropolen im Osten Kanadas und Nordosten der USA lahm gelegt. Die Ursache des Ausfalls war auch am Freitag noch unklar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%