Zweiter Vorfall in dieser Woche
Alitalia-Maschine in USA umgeleitet

Ein Verkehrsflugzeug der italienischen Fluggesellschaft Alitalia ist wegen eines verdächtigen Passagiers am Dienstag in den USA umgeleitet worden.

HB WASHINGTON. Die Maschine, die sich auf dem Weg von Mailand nach Boston befand, musste in Bangor im US-Bundesstaat Maine zwischenlanden, wie die US-Behörden mitteilten. Der Name eines der Passagiere habe auf einer Liste der US-Regierung mit Personen gestanden, die in den USA nicht fliegen dürfen. Ohne den Passagier durfte die Maschine den Flug fortsetzen.

Was dem Betroffenen vorgeworfen wird und warum sein Name auf der Liste steht, wollten die Behörden nicht mitteilen. An Bord der Maschine befanden sich nach Angaben der Fluggesellschaft 127 Passagiere und zehn Besatzungsmitglieder. Erst am vergangenen Donnerstag hatte es einen ähnlichen Vorfall mit einem Air-France-Flugzeug gegeben. Der Mann, dessen Name auf der US-Liste stand, war aus dem ebenfalls in Maine gelandeten Flugzeug abgeführt, kurz darauf aber wieder freigelassen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%