Zwischenfall im Pazifik
Russische Bomber überfliegen US-Flugzeugträger

Aufregung in Washington: Zwei russische Bomber haben den US-Flugzeugträger "Nimitz" in niedriger Höhe überflogen. Das US-Militär reagierte umgehend.

HB WASHINGTON. Die russischen Kampfflugzeuge flogen laut Pentagon in geringer Höhe über den Flugzeugträger hinweg. Eine der Maschinen vom Typ TU-95 sei in nur 600 Metern Höhe direkt über die USS Nimitz hinweggeflogen, teilte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums in Washington mit. Laut dem amerikanischen TV-Sender CNN überquerte der Jet zwei Mal das Deck des Schiffes.

Der Vorfall soll sich am Samstag südlich von Japan ereignet haben. Als Reaktion darauf seien vier US-Kampfflugzeuge gestartet, um die russischen Maschinen abzufangen und aus dem Gebiet zu geleiten. Es habe keinen Funkkontakt zwischen den russischen und amerikanischen Piloten gegeben, hieß es. Vertreter Russlands waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Zuletzt hatte ein russisches Kampfflugzeug den Angaben zufolge im Juli 2004 einen US-Flugzeugträger überflogen. Im Laufe des vergangenen Jahres haben sich russische Militärmaschinen wiederholt dem Gebiet oder Marinestützpunkten der Vereinigten Staaten genähert. Zugleich hat Russland angekündigt, seine militärischen Fähigkeiten auszubauen.

Die Beziehungen zwischen Moskau und Washington haben sich in den vergangenen Monaten verschlechtert. Russland wehrt sich gegen die US-Pläne zur Einrichtung eines Raketenabwehrsystems in Polen und Tschechien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%