Zwölf Jahre nach Attentat
Haftbefehle wegen Anschlag auf ruandischen Präsidenten

Die Verantwortlichen des Anschlags auf den früheren ruandischen Präsidenten und des dadurch ausgelösten Völkermordes sollen zwölf Jahre nach den grausamen Vorfällen vor Gericht gestellt werden. Die Pariser Staatsanwaltschaft gab am Montagabend grünes Licht für internationale Haftbefehle gegen neun ruandische Politiker und Generäle.

HB PARIS. Verhaftet werden sollen unter anderem der Chef der Streitkräfte, James Kabarebe, und Stabschef Charles Kayonga, wie aus Justizkreisen verlautete. Bei den Verdächtigen handelt es sich um Vertraute des heutigen Präsidenten Paul Kagame. Dieser selbst kann nicht belangt werden, da Frankreich ihm als Staatschef Immunität gewährt.

Am 6. April 1994 wurde das Flugzeug des damaligen ruandischen Präsidenten Juvénal Habyarimana unter mysteriösen Umständen über der Hauptstadt Kigali abgeschossen. In der Folge begannen Mitglieder der Hutu-Mehrheit, Tutsi und gemäßigte Hutu systematisch zu massakrieren. Binnen 100 Tagen wurden etwa 500 000 Menschen getötet.

Die französischen Gerichte befassen sich mit dem Anschlag, weil die Crew des abgeschossenen Flugzeugs französisch war. Die Familien des getöteten Piloten, Kopiloten und Bordmechanikers erhoben 1998 in Frankreich Klage wegen Mordes in Zusammenhang mit einer terroristischen Unternehmung. Der französische Anti-Terror-Richter Jean-Louis Brugière muss die Haftbefehle nun unterzeichnen, damit sie rechtsgültig werden. Da er sie selbst beantragt hat, wird in den kommenden Tagen mit seiner Unterschrift gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%