Zwölf Tote
Neue Gewalt in Bagdad

Bei der Explosion von drei Autobomben nahe zweier von ausländischen Journalisten und Geschäftsleuten genutzten Hotels in Bagdad sind nach Polizeiangaben mindestens zwölf Menschen getötet worden.

HB BAGDAD. Die drei Bomben detonierten kurz nach dem abendlichen Ritual des Fastenbrechens im Ramadan. Trümmerteile gingen in einem weiten Gebiet zwischen den Hotels Palestine und Sheraton nieder; zahlreiche Scheiben zerbarsten.

Wegen des Verfassungsreferendums vom 15. Oktober war mit schweren Anschlägen gerechnet worden. Das Ergebnis der Volksabstimmung lag noch nicht vor. Nach Angaben der Wahlkommission könnte die Entscheidung über Annahme oder Ablehnung der Verfassung in der Provinz Ninive fallen.

Zwei der Bomben in Bagdad wurden den Angaben zufolge von Selbstmordattentätern gezündet. Mindestens elf Menschen wurden verletzt. Bei den Anschlägen wurde das Erdgeschoss des Sheraton-Hotels schwer beschädigt. Beide Hotels liegen in einem von US-Soldaten bewachten und abgesperrten Gelände im Zentrum der Stadt. Auf der anderen Seite des Flusses Tigris befindet sich die „Grüne Zone“, das stark befestigte Regierungsviertel mit den US-Einrichtungen.

In den vergangenen zehn Tagen herrschte im Irak relative Ruhe. US-Militärs hatten allerdings seit einiger Zeit gewarnt, dass irakische Rebellen spektakuläre Anschläge vorbereiten könnten, um die Aufmerksamkleit der Weltpresse auf sich zu ziehen. Als Anlass könnten das Referendum und der Prozessbeginn gegen den früheren Machthaber Saddam Hussein dienen.

Vereinzelte Gewaltakte gab es allerdings immer wieder. Am Montag töteten bewaffnete Männer in Mussajjib südlich von Bagdad zwölf irakische Bauarbeiter. Der Bauunternehmer, der eine Polizeiwache errichten sollte, wurde verschleppt. Nahe der Stadt Latifija fanden Polizisten die Leichen von sechs Irakern. Die drei Männer und drei Frauen seien gefesselt und ihre Augen verbunden gewesen. Sie hatten den Angaben zufolge Schusswunden in Kopf und Brust.

Seite 1:

Neue Gewalt in Bagdad

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%