Zyperns Präsident
Besseres Rating zeigt konsequente Sparpolitik

In Zypern werden auch kleine Erfolge gefeiert. Die Ratingagentur Standard & Poor's hob die Bonitätsnote des Landes leicht an – für Präsident Nikos Anastasiades eine Bestätigung seiner Sparpolitik.
  • 0

NikosiaZyperns Präsident Nikos Anastasiades sieht die leichte Anhebung der Bonitätsnote seines Landes durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) als Zeichen für Erfolge bei den harten Wirtschaftsreformen. Die Verbesserung der Bewertung von „CCC+“ auf „B-“ sei das Ergebnis „schmerzhafter Bemühungen des zyprischen Volkes“ und der „konsequenten Einhaltung der Sparpolitik“ seitens der Regierung, sagte er am Freitag in Nikosia.

Anastasiades warnte zugleich vor nachlassendem Reformeifer in dem Euro-Krisenland: „Es ist nicht die Zeit, um zu triumphieren.“ Seine Regierung werde die Konsolidierungspolitik fortsetzen, versprach der Präsident. Die Entscheidung von S&P sei jedoch ein wichtiges positives Signal: Es sei die erste angehobene Einschätzung zur Kreditwürdigkeit Zyperns nach drei Jahren kontinuierlicher Senkungen.

Schon am 11. November hatten die Kontrolleure der internationalen Geldgeber erklärt, das Stabilisierungsprogramm für Zypern laufe gut. „Das Programm ist auf Kurs“, sagten Vertreter der sogenannten Troika aus EU-Kommission, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Zentralbank. Alle Finanzziele seien erreicht worden, auch die Strukturreformen seien auf Kurs. Die Gesamtlage bleibe für Zypern jedoch schwierig, Wachstum werde es wohl erst 2015 wieder geben.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zyperns Präsident: Besseres Rating zeigt konsequente Sparpolitik "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%