2007-Prognose
China peilt 11,5 Prozent Wachstum an

Die chinesische Wirtschaft wird nach Einschätzung der nationalen Statistikbehörde in diesem Jahr um etwa 11,5 Prozent wachsen. Die Einschätzung von Xie deckt sich mit der von Ministerpräsident Wen Jiabao, der sich in dieser Woche bei einem Besuch in Singapur ähnlich geäußert hatte.

HB PEKING Die Inflation werde - beflügelt von den steigenden Preisen für Lebensmittel und Öl - die Marke von 4,5 bis 4,6 Prozent erreichen, wurde der Chef der Statistikbehörde, Xie Fuzhan, am Freitag im offiziellen „China Securities Journal“ zitiert.

Der Preisdruck sei aber noch immer eher moderat. Mit Blick auf das rasante Wirtschaftswachstum der Volksrepublik fügte er an, die Regierung müsse für eine leichte Abkühlung sorgen. Vernünftig sei eine Wachstumsrate von ungefähr zehn Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%