2007
US-Regierung senkt Prognose für Wirtschaftswachstum

Die US-Regierung hat ihre Wirtschaftswachstumsprognose für dieses Jahr gesenkt. Der Grund: ein langsameres Wachstum im ersten Quartal 2007. Generell blickt man jedoch nach wie vor optimistisch in die Zukunft´.

HB WASHINGTON. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde voraussichtlich um 2,3 Prozent steigen, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten gemeinsamen Erklärung des US-Präsidialamts und des Finanzministeriums. Im vergangenen November war die Regierung noch von einem Anstieg um 2,9 Prozent ausgegangen. Auch die Preise werden den jüngsten Schätzungen zufolge schneller steigen.

Grund für die Entwicklung ist ein langsameres Wirtschaftswachstum im ersten Quartal 2007. Die US-Regierung gab sich jedoch zuversichtlich, dass die Wirtschaft im Laufe des Jahres anzieht. Der Ausblick bleibe vielversprechend, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%