6,4 Mrd. Euro
Eurozone verringert Leistungsbilanz-Defizit

Das Defizit der Leistungsbilanz für die Eurozone hat sich im Oktober verringert. Wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag in Frankfurt mitteilte, habe die Leistungsbilanz ein Defizit von 6,4 Mrd. Euro ausgewiesen. Die Berechnung sei Saison- und arbeitstäglich bereinigt.

HB FRANKFURT. Das Defizit des Vormonats wurde von 10,6 Mrd. Euro auf 8,8 Mrd. Euro revidiert.

Das verminderte Defizit ist den Angaben zufolge auf die Teilbilanzen für Güter und Dienstleistungen zurückzuführen. So drehte die Handelsbilanz nach einem Defizit von 4,7 Mrd. Euro im Vormonat auf 1,0 Mrd. Euro ins Plus. Die Dienstleistungsbilanz baute ihren Überschuss von 2,4 Mrd. Euro auf 2,8 Mrd. Euro aus. Die Einkommensbilanz drehte indes leicht ins Minus, während die Übertragungsbilanz ihr Defizit ausweitete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%