Abkühlung der US-Konjunktur
US-Notenbank präsentiert Beige Book

Die US-Wirtschaft hat nach Angaben der US-Notenbank Fed bis Anfang Juni weiter zugelegt. Die Fed sieht jedoch wachsende Anzeichen für eine Abkühlung der US-Konjunktur.

HB WASHINGTON. Mehrere Zentralbanker gaben erneut ihrem Unbehagen in Bezug auf die Höhe der Preissteigerungen Ausdruck, nachdem jüngste Inflationsdaten höher ausfielen als erwartet.

„Hohe Energiekosten haben die Preisanstiege in der Industrie getrieben und - zu einem geringeren Grad - im Einzelhandel“, hieß es in dem am Mittwoch veröffentlichten Beige Book der Federal Reserve.

Viele Firmen in den USA äußerten dem Fed-Bericht zufolge Sorgen über die hohen und steigenden Kosten. Der Kostendruck treibe in mehreren Bezirken auch die Verkaufspreise der Hersteller. So seien beispielsweise Treibstoffe, Metalle, Produkte auf Ölbasis und viele Bau-Materialien teurer geworden, teilte die Fed mit. Auch die Löhne seien auf Grund der Arbeitsmarktsituation in weiten Teilen des Landes gestiegen. Von stärkerem Lohndruck hätten jedoch lediglich die Bezirke Dallas, Kansas City und Philadelphia berichtet. Moderater habe sich das Wirtschaftswachstum in Atlanta, Kansas City, Richmond und San Francisco gezeigt.

Seite 1:

US-Notenbank präsentiert Beige Book

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%