Alle Optionen offen
Fed dämpft Hoffnung auf Zinspause

Die US-Notenbank hat die Straffung der Geldpolitik fortgesetzt. Zum 16. Mal in Folge hat die Fed den Leitzins angehoben – weitere Anhebungen nicht ausgeschlossen. Die Fed betonte, dass ihr Kurs stark von den wirtschaftlichen Aussichten abhängig sein werde.

NEW YORK. Das erhoffte Signal für eine Zinspause im Juni war es nicht. Dennoch hat die amerikanische Notenbank deutlich gemacht, dass sie nach fast zwei Jahren den Autopiloten abgeschaltet hat und die Geldpolitik in den nächsten Monaten auf Sicht steuern wird. Die Federal Reserve (Fed) erhöhte erwartungsgemäß die Leitzinsen um 0,25 Prozentpunkte auf fünf Prozent. Es war die 16. Zinserhöhung in Folge seit Juni 2004. Zugleich betonten die Notenbanker jedoch, dass der Zeitpunkt und das Ausmaß weiterer Zinsschritte vom Konjunkturverlauf in den USA abhängen. Eine Zinspause im Juni ist also möglich, aber lange nicht ausgemacht.

„Der Ton der Fed ist immer noch restriktiv“, sagte Peter Hooper, Chefvolkswirt der Deutschen Bank in New York. Das weitere Vorgehen der Notenbank werde davon abhängen, wie sich der Immobilienmarkt, die Lohnkosten und die Inflationserwartungen entwickelten. Der Offenmarktausschuss der Fed schreibt, dass „einige restriktive“ Schritte in der Geldpolitik noch notwendig sein könnten, „um den Inflationsrisiken zu begegnen“.

Die US-Kerninflation war zuletzt um zwei Prozent gestiegen und liegt damit am oberen Rand der inoffiziellen Toleranzgrenze von Fed-Chef Ben Bernanke. Dennoch bleibt die Fed optimistisch. Hohe Produktivitätszuwächse würden die Lohnkosten in Schach halten und die Inflationserwartungen dämpfen. Allerdings könne ein weiterer Anstieg der Ressourcennutzung und der Rohstoffkosten das allgemeine Preisniveau in die Höhe treiben.

Seite 1:

Fed dämpft Hoffnung auf Zinspause

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%