Alles deutet weiter auf graduelle Erholung der Wirtschaft
Weber sieht Zeit für Zinserhöhung noch nicht reif

Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht nach den Worten von Bundesbankpräsident Axel Weber derzeit keine Notwendigkeit für eine Zinserhöhung, beobachtet den etwas stärkeren Inflationsdruck aber mit großer Wachsamkeit.

HB FRANKFURT. „Wir haben keinen „bias' und streben absehbar keine Zinsänderung an“, sagte Weber am Dienstag am Rande einer Konferenz in Frankfurt. Der EZB-Rat halte die Zinsen nach wie vor für angemessen und habe zur Zeit keine Informationen, die eine Änderung des derzeitigen Kurses in absehbarer Zeit nahelegten. Die zuletzt etwas höhere Inflation und die leicht gestiegenen Inflationserwartungen erforderten aber Wachsamkeit, „insbesondere für die Aufwärtsrisiken bei der Inflation“. Mit Blick auf die Konjunktur sagte EZB-Ratsmitglied Weber, alle Signale bestätigten das Szenario einer graduellen Erholung.

Dass die EZB keinen „bias', also keine feste Richtung in der Zinspolitik habe, aber wachsam sei, bezeichnete Weber als die zwei Kernaussagen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet nach der Zinsentscheidung vergangene Woche. „Das heißt, wir signalisieren, was die Zinsgestaltung betrifft, keine Einstellung dahingehend, dass wir eine voraussehbare Richtung hätten“, erläuterte er. Ein Festhalten am Leitzins von 2,00 %, den die EZB nach wie vor für angemessen halte, sei damit am wahrscheinlichsten. „Wir fassen derzeit keinen Richtungswechsel ins Auge.“

Diese Botschaft ist für die Finanzmärkte keine Neuigkeit. Volkswirte erwarten, dass die EZB anders als die US-Notenbank Federal Reserve noch länger das historisch niedrige Zinsniveau beibehalten wird. Erst wenn die Konjunktur in einen stärkeren Aufschwung einmündet und die Inflationsgefahren deutlich wachsen, wird die Zentralbank nach Ansicht der Analysten reagieren. Die meisten rechnen damit erst 2005 oder 2006, einige gehen von einer Zinsreaktion schon gegen Ende dieses Jahres aus.

Seite 1:

Weber sieht Zeit für Zinserhöhung noch nicht reif

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%