Analysten hatten fünf Punkte mehr erwartet
US-Verbrauchervertrauen ist stark gesunken

Das Vertrauen der US-Verbraucher in die Wirtschaft ihres Landes ist im August überraschend stark gesunken. Und die Geschäftstätigkeit im Raum Chicago hat sich im August etwas stärker abgeschwächt als erwartet.

HB WASHINGTON. Der vom privaten Forschungsinstitut Conference Board ermittelte Index fiel auf 98,2 von revidiert 105,7 Punkten im Juli, wie das Institut am Dienstag mitteilte. Analysten hatten den Index im Durchschnitt bei 103,5 Punkten erwartet. Der Verbrauchervertrauensindex gilt als wichtiger Indikator für die künftige Entwicklung der Konsumausgaben, die rund zwei Drittel der US-Wirtschaftsleistung ausmachen.

Der Erwartungsindex fiel im August den Angaben zufolge auf 96,6 Zähler von 105,3 Punkten im Juli. Der Index der gegenwärtigen Bedingungen fiel auf 100,7 von revidiert 106,4 Zählern. Die US-Börsen und der Dollar reagierten mit Einbußen auf die deutlich schwächer als erwartet ausgefallenen Daten.

Das Institut befragt 5000 Haushalte nach ihrer Meinung über die allgemeinen Wirtschaftsbedingungen und ihre Erwartungen.

Seite 1:

US-Verbrauchervertrauen ist stark gesunken

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%