Analysten hatten mit Stagnation gerechnet
Nachfrage nach US-Gebrauchsgütern rückläufig

Der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter in den USA ist im August auf Monatssicht wegen eines Nachfrageeinbruchs bei Zivilflugzeugen unerwartet stark überraschend gesunken. Ohne den Transportsektor legten die Orders allerdings zu und zwar stärker als erwartet.

HB WASHINGTON. Das Volumen der Neuaufträge für Gebrauchsgüter mit einer Nutzungszeit von mehr als drei Jahren sank im Vergleich zum Vormonat um 0,5 % nach revidiert plus 1,8 % im Juli, wie das US-Handelsministerium am Freitag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem unveränderten Stand gerechnet.

Ohne Berücksichtigung der schwankungsanfälligen Aufträge im Transportsektor ergab sich jedoch ein Anstieg um 2,3 % nach einem Plus von 0,1 % im Vormonat. Volkswirte hatten hier einen geringeren Zuwachs von 1,0 % prognostiziert. Die Orders für Zivilflugzeuge brachen um knapp 43 % ein, nachdem sie im Juli um mehr als 100 % zugelegt hatten.

Die Auftragsentwicklung bei langlebigen Gütern liefert einige Hinweise zur Investitionsbereitschaft der Unternehmen. Wegen der großen Schwankungsanfälligkeit auf Grund von Großaufträgen, wie zum Beispiel der Bestellung von Flugzeugen, gelten sie unter Volkswirten aber als ein eher wenig verlässlicher Konjunkturindikator.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%