Angst vor Arbeitslosigkeit
Krise drückt auf Konsumlaune in Frankreich

Die Verbraucherstimmung in Frankreich hat sich im Oktober deutlich verschlechtert. Die Gründe liegen auf der Hand: Durch die Finanzkrise ist die Angst der Bürger vor Arbeitslosigkeit stärker als erwartet gewachsen.

HB PARIS. Der Index für das Konsumentenvertrauen sank im Vergleich zum September um drei auf minus 47 Zähler, wie das Statistikinstitut Insee am Dienstag mitteilte. Ökonomen hatten im Schnitt mit minus 46 Punkten gerechnet. Deutlich mehr Haushalte gingen demnach davon aus, dass die Arbeitslosigkeit in den kommenden zwölf Monaten steigen werde, hieß es. Der Index bildet den Saldo zwischen optimistischen und negativen Einschätzungen ab.

Im September war das Verbrauchervertrauen leicht gestiegen. Experten gehen aber davon aus, dass dies eine einmalige Erholung war, zumal sich die Finanzkrise erst danach deutlich verschärft hat.

Im dritten Quartal ging einer Insee-Erhebung zufolge die Industrienachfrage merklich zurück. Weithin wird damit gerechnet, dass die französische Wirtschaft im Sommer in eine Rezession geraten ist. Bereits im zweiten Quartal war das Bruttoinlandsprodukt um 0,3 Prozent geschrumpft. Sollte für das dritten Quartal ebenfalls ein Minus verzeichnet werden, wären die Bedingungen für eine Rezession erfüllt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%