Anhebung der Prognose für Gesamtjahr nicht ausgeschlossen
Maschinenbau beeindruckt mit starkem Wachstum

Der deutsche Maschinenbau ist im August zweistellig gewachsen - vor allem dank der starken Auslandsnachfrage. Das Inlandsgeschäft hat zwar auch deutlich an Fahrt gewonnen, es hängt aber weiter hinterher.

HB DÜSSELDORF. Der Auftragseingang der Branche stieg im August um insgesamt 22 % im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Die Inlandsbestellungen erhöhten sich um 10 %, die Auslandsnachfrage um 30 %. Im Juli hatte der Verband insgesamt nur einen Anstieg von 1 % verzeichnet. Dabei sank die Inlandsnachfrage sogar um 8 % während die Bestellungen aus dem Ausland noch um 6 % zulegten.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich von Juni bis August verzeichnete der Verband eine Zunahme der Aufträge von insgesamt 12 %. In diesem Zeitraum lag die Auslandsnachfrage mit plus 18 % erneut deutlich über der inländischen mit plus 3 %. Nach der „Atempause im Juli“ habe sich der Aufschwung wie erwartet wieder eingestellt, erklärte der Verband. „Das im Vergleich zu den Vorsommermonaten geringere Bestellniveau erklärt sich zum einen mit den ungewöhnlich hohen Zuwächsen des zweiten Quartals. Zum anderen ist die Somersaison der Monate Juli und August erfahrungsgemäß eine bestellschwache Zeit“, sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers.

Wiechers wollte sich nicht zu der Prognose des Verbandes für das Gesamtjahr 2004 äußern. Erst auf seiner Mitgliederversammlung in zwei Wochen werde sich der Verband zum laufenden wie auch zum kommenden Jahr äußern, sagte er. Dabei dürfte eine Anhebung der Prognose wohl nicht ausgeschlossen sein. Bislang hatte der VDMA für 2004 einen Anstieg der Produktion um 4 % gegenüber dem Vorjahr vorausgesagt. Doch gibt es nach dem schwachen Vorjahr mit einem Rückgang der Produktion um ein Prozent einen enormen Nachholbedarf. Der VDMA hatte bereits im Juni seine ursprünglichen Produktionserwartungen auf 4 % verdoppelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%