Anleihen
Japans Regierung stimmt Konjunkturprogramm zu

Japans will mit der größten Konjunkturspritze aller Zeiten die schwerste Rezession der letzten Jahrzehnte überwinden. Die Koalition von Ministerpräsident Taro Aso segnete am Freitag ein Konjunkturpaket mit haushaltswirksamen Ausgaben von 15,4 Billionen Yen (116 Mrd. Euro) ab.

dpa-afx TOKIO. Japans will mit der größten Konjunkturspritze aller Zeiten die schwerste Rezession der letzten Jahrzehnte überwinden. Die Koalition von Ministerpräsident Taro Aso segnete am Freitag ein Konjunkturpaket mit haushaltswirksamen Ausgaben von 15,4 Billionen Yen (116 Mrd. Euro) ab. Dies entspricht rund drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP).

Zur Finanzierung der gigantischen Ausgaben will die Regierung Staatsanleihen in Höhe von acht Billionen Yen platzieren. Damit erhöhen sich die Staatsanleihen insgesamt für das laufende Fiskaljahr auf den Rekordbetrag von 44 Billionen Yen. Um eine Deflation mit dauerhaft sinkenden Preisen und verschärfter Rezession zu vermeiden, nimmt die Regierung eine weitere Verschlechterung der Staatsfinanzen in Kauf. Japans Staatsverschuldung ist mit 170 Prozent des BIP schon jetzt die höchste Verschuldung aller Industrienationen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%