April-Zahlen
Netto-Kapitalzufluss in die USA überraschend niedrig

Die ausländischen Investitionen in den USA sind im April unter dem Strich überraschend stark gesunken. Analysten hatten einen Rückgang zwar erwartet - aber nicht in diesem Maße.

HB WASHINGTON. Der Netto-Kapitalzufluss in die größte Volkswirtschaft der Welt sank nach Angaben des US-Finanzministeriums in Washington auf 46,7 Milliarden Dollar von revidiert 70,4 Milliarden Dollar. Analysten hatten im Schnitt einen Rückgang auf 67,5 Milliarden Dollar erwartet.

Die Zahlen gelten als Indikator für das Interesse ausländischer Anleger an US-Wertpapieren. Der Dollar-Kurs verlor nach den Daten an Boden. Die USA benötigen zur Finanzierung ihres massiven Leistungsbilanzdefizits ausländisches Kapital. Ansonsten könnte eine Dollar-Abwertung drohen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%