Arbeit: Dihk erwartet keine durchgreifende Belebung am Arbeitsmarkt

Arbeit
Dihk erwartet keine durchgreifende Belebung am Arbeitsmarkt

Die bessere Wirtschaftslage wird nach Ansicht des Dihk in diesem Jahr weitgehend ohne positive Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt bleiben. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf die jüngste Konjunkturschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (Dihk).

dpa-afx HAMBURG. Die bessere Wirtschaftslage wird nach Ansicht des Dihk in diesem Jahr weitgehend ohne positive Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt bleiben. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf die jüngste Konjunkturschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (Dihk). Demnach wächst die Wirtschaft im Jahr 2006 zwar weitaus stärker, als die meisten Forschungsinstitute derzeit vorhersagen. Deren Schätzungen liegen zwischen plus 1,5 und 1,7 Prozent, während die Bundesregierung 1,4 Prozent Wachstum erwartet. Die Zahl der Arbeitslosen werde im Jahresdurchschnitt aber nur um 200 000 unter dem Niveau des Vorjahres liegen, stellt der Dihk fest.

Ursache sei der geringe Beschäftigungseffekt der anziehenden Investitionsnachfrage. Noch immer ersetzten die Unternehmen vor allem alte Maschinen oder rationalisierten ihre Fertigung, um weitere Arbeitskräfte einzusparen. Die Produktion auszuweiten, planten dagegen nur wenige. Für seine Konjunkturprognose befragt der Dihk regelmäßig 25 000 Unternehmen in der ganzen Bundesrepublik.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%