Arbeit: Stoiber: Forderung nach Lohnerhöhungen in Industrie verständlich

Arbeit
Stoiber: Forderung nach Lohnerhöhungen in Industrie verständlich

Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hält den Anspruch auf Lohnerhöhungen in gut verdienenden Industriebranchen für berechtigt.

dpa-afx MÜNCHEN/HAMBURG. Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hält den Anspruch auf Lohnerhöhungen in gut verdienenden Industriebranchen für berechtigt. "Zum ersten Mal seit Jahren steigen die Gewinne in manchen Branchen wieder kräftig", sagte Stoiber dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" vor dem Hintergrund eines möglichen Tarifkonflikts in der Metall- und Elektroindustrie. Dazu habe zu einem großen Teil die maßvolle Tarifpolitik beigetragen. "Dass die Arbeitnehmer jetzt einen Anteil an diesen erheblichen Gewinnen beanspruchen, ist mehr als berechtigt." Pauschale Lohnerhöhungen seien aber falsch, weil nicht alle Unternehmen und Branchen hohe Lohnsteigerungen finanzieren könnten.

Mit Blick auf die Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland erinnerte der CSU-Vorsitzende an die ethische Verantwortung der Unternehmen "für ihre Arbeitnehmer, aber auch für das Land". Er frage sich, ob es verantwortlich sei, wenn Unternehmen "bei jedem kleinen Vorteil gleich Arbeitsplätze" verlagerten. "Die Unternehmen müssen verstehen, dass sie unser ganzes Wirtschaftssystem in Frage stellen, wenn Leute, die gut gearbeitet haben, plötzlich wegen geringer Wettbewerbsvorteile auf die Straße gesetzt werden", sagte Stoiber. Die Errungenschaften der sozialen Marktwirtschaft dürften nicht "in einer globalisierten Welt des reinen Wettbewerbs verloren gehen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%