Arbeitslosenhilfe
US-Erstanträge überraschend gefallen

Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen im Rahmen der US-Arbeitslosenversicherung ist in der Woche zum 22. September saisonbereinigt wider Erwarten um 15 000 auf 298 000 gefallen. Experten hatten im Vorfeld mit einer Zunahme um 9000 gerechnet.

HB WASHINGTON. Damit wurde das niedrigste Niveau seit vier Monaten verzeichnet. Für die Vorwoche wurden die Daten auf minus 7 000 auf 313 000 (vorläufig: minus 9 000 auf 311 000) revidiert. Ein Niveau von etwa 300 000 Anträgen deutet nach Einschätzung von Ökonomen auf einen robusten Arbeitsmarkt hin.

Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit 311 500 (Vorwoche revidiert: 321 250; vorläufig: 320 750) an. In der Woche zum 15. September erhielten 2,551 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung, eine Zunahme gegenüber der Vorwoche um 11 000.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%