Arbeitslosigkeit
Griechische Industrie leidet unter Schuldenkrise

Griechenlands Arbeitslosigkeit steigt ungebremst und die Industrieproduktion bricht ein. Mittlerweile sind 16,2 Prozent der Griechen ohne Job und die Wirtschaftsleistung ist um 4,8 Prozent gesunken.
  • 1
Athen

Die Schuldenkrise setzt Griechenlands Wirtschaft immer schwerer zu. Die Industrieproduktion brach im April ein, wie das Statistikamt in Athen am Mittwoch mitteilte. Verglichen mit dem Vorjahr sank die Gesamtproduktion um elf Prozent, nach acht Prozent im März.

Das Verarbeitende Gewerbe stellte 11,3 Prozent weniger her als im April 2010. Der Wirtschaftszweig, zu dem etwa auch der Bau gehört, steuert 15 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt in Griechenland bei, bei der Industrie sind es etwas mehr als elf Prozent.

Auch die Arbeitslosigkeit steigt ungebremst weiter. Die Arbeitslosenquote erreichte im März einen Rekordwert von 16,2 Prozent, nach 15,9 Prozent im Februar. Noch vor einem Jahr lag die Quote lediglich bei 11,6 Prozent. Griechenlands Wirtschaft steckt angesichts des harten Sparkurses der Regierung tief in der Rezession. Verglichen mit dem Vorjahr sank die Wirtschaftsleistung zum Jahresauftakt um 4,8 Prozent. Allerdings sind auch erste Hoffnungsschimmer erkennbar: Verglichen mit dem Vorquartal schaffte Griechenland ein Wachstum von 0,8 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Arbeitslosigkeit: Griechische Industrie leidet unter Schuldenkrise"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Weisheit der vielen, Intelligenz der Masse nennt man das. Ein beachtliches Phänomen. Wieso sind die Massen vor den Sparplänen auf die Strasse gegangen? Weil die Intelligenz der Masse wusste, dass die Sparmaßnahmen das Land in eine tiefe Depression wirft. Ein Jahr hat die Masse geschaut ob die Sparmaßnahmen fruchten, da dies nicht der Fall ist, ist eine größere Masse auf den Straßen und möchte die Politiker stürtzen. Warum auch nicht, die Intelligenz der Masse sagt, härtere Sparmaßnahmen - tiefere Depression.
    Senkt die Steuern und schafft eine Basis für eine gesunde Wirtschaft. Helft den Griechen die Korruption zu bekämpfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%