Arbeitsmarkt: Deutsches Jobwunder übertrifft Erwartungen

Arbeitsmarkt
Deutsches Jobwunder übertrifft Erwartungen

Deutschlands Superaufschwung belebt den Jobmarkt abermals. Die jüngsten Zahlen übertreffen die Erwartungen von Volkswirten deutlich.
  • 1

NürnbergDie Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Februar leicht auf 3,317 Millionen gesunken. Das waren 33.000 weniger als im Januar und 326.000 weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote verringerte sich im Monatsvergleich um 0,1 Prozentpunkte auf 7,9 Prozent. Ein Rückgang im Februar war in den vergangenen Jahren die Ausnahme. In dem Wintermonat gab es im Drei-Jahres-Durchschnitt einen Anstieg um 15.700 Arbeitslose. In diesem Jahr blieben Schnee und Eis vielerorts aber die Ausnahme.

Der Arbeitsmarkt entwickele sich weiter positiv, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise in Nürnberg. Maßgeblich dafür sei der Konjunkturaufschwung, der zu einem deutlichen Zuwachs der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung geführt habe. Saisonbereinigt verzeichneten die Statistiker im Vormonatsvergleich einen hohen Rückgang um 52.000 Erwerbslose. Volkswirte hatten eine Abnahme um 15.000 erwartet.

Seite 1:

Deutsches Jobwunder übertrifft Erwartungen

Seite 2:

Aufschwung geht unvermindert weiter

Kommentare zu " Arbeitsmarkt: Deutsches Jobwunder übertrifft Erwartungen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wäre nett, wenn man mal die tatsächlichen Zahlen veröffentlichen würde.
    So ist das nur heisse unglaubwürdige Propagandaluft!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%