Arbeitsmarkt
Experten sehen Millionen von grünen Jobs

Viel Kritik haben Kanzlerkandidat Steinmeier und die SPD schon einstecken müssen für ihren Plan, bis zum Jahr 2020 Millionen von Arbeitsplätzen zu schaffen. Jetzt kommt Unterstützung von Unternehmensberatern und Umweltexperten. Sie sagen tatsächlich Millionen grüner Jobs voraus.

HB BERLIN. Das Marktvolumen der "Grünen Ökonomie" von der Windenergie bis zur Umweltberatung werde von jetzt 213 Milliarden Euro bis 2020 mindestens auf 467 Milliarden wachsen, argumentierte der Partner der Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants, Torsten Henzelmann, am Mittwoch unter Berufung auf eine eigene Studie.

Der Umweltsektor werde so zum wichtigsten Wirtschaftszweig Deutschlands werden. Die Beschäftigung dort werde sich auf mehr als zwei Millionen Jobs mindestens verdoppeln. Weitere positive Effekte am Arbeitsmarkt kämen durch grüne Innovationen und Einsparungen beim Produktionseinsatz von Roh- und Grundstoffen hinzu.

Der von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier in den Wahlkampf gebrachte "Deutschland-Plan" sieht die Schaffung von vier Millionen neuen Arbeitsplätzen bis 2020 vor. Davon sollen zwei Millionen aus dem Umweltbereich kommen.

"Wir halten das für realistisch und machbar", sagte Gustav Horn vom Institut für Makro-Ökonomie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler Stiftung. - Möglich seien zwei bis drei Millionen solcher Arbeitsplätze.

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) kritisierte erneut scharf seinen Kabinettskollegen, Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU). Dieser habe zahlreiche Regierungspläne wie die Förderung effizienter Haushaltsgeräte sowie das Gesetz zur Absonderung und Abspeicherung des schädlichen Kohlendioxids aus Kohlekraftwerken verhindert. Offensichtlich wolle sich die CDU mit der hohen Arbeitslosigkeit zufriedengeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%