Arbeitsmarkt
USA: Weniger Anträge auf Arbeitslosengeld

In den USA ist die Zahl der Empfänger von Arbeitslosengeld zwar auf ein Rekordhoch geklettert, dennoch bergen die neuesten Zahlen vom Arbeitsmarkt einen Hoffnungsschimmer: Die Zahl der Neuanträge auf Arbeitslosengeld ist deutlich zurückgegangen.

HB WASHINGTON. In der vergangenen Woche lagen die Neuanträge mit 601 000 weit hinter den Befürchtungen der Analysten. Damit stieg die Hoffnung, dass die Entlassungswelle ihren Höhepunkt überschritten haben könnte. Ende März hatten sich noch 674 000 Menschen neu arbeitslos gemeldet.

Die Zahl der Neuanträge, die das Arbeitsministerium am Donnerstag veröffentlichte, erreichte den niedrigsten Stand seit 14 Wochen. Insgesamt bezogen jedoch 6,35 Mio. Menschen Arbeitslosenunterstützung - ein neuer Rekordwert. Auch stiegen die wöchentlichen Neuanträge im Vergleich zum Vorjahr extrem: Damals lag die Zahl bei rund 370 000.

Beobachter rechnen damit, dass die Arbeitslosigkeit noch bis mindestens Ende des Jahres weiter anwächst. Die Arbeitslosenzahlen für April werden am Freitag veröffentlicht. Analysten erwarten eine Quote von 8,9 Prozent.

Die Produktivität stieg im ersten Quartal des Jahres nach Regierungsangaben um 0,8 Prozent und übertraf damit leicht die Erwartungen von 0,6 Prozent.

Dank des Ostergeschäfts und höheren Reiseaufkommens meldete der Handelsriese Wal-Mart einen Verkaufszuwachs von fünf Prozent im April. Analysten hatten rund 2,9 Prozent vorhergesagt. Damit bezog sich das Unternehmen zu Vergleichszwecken auf Filialen, die länger als zwölf Monate auf dem Markt sind. Den Gesamtverkauf für die vier Wochen bis zum 1. Mai gab Wal-Mart mit 29,85 Mrd. Dollar (22,18 Mrd. Euro) an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%