Auch Einkommen der Verbraucher lag im August unter Erwartungen
US-Verbraucher fahren Konsum zurück

HB WASHINGTON. Die Konsumausgaben der US-Verbraucher sind im August unerwartet stark gesunken. Wie das Handelsministeriums in Washington am Freitag mitteilte, gingen sie um 0,5 % zurück. Das ist der stärkste Rückgang seit November 2001. Analysten hatten ein Minus von 0,3 % erwartet. Im selben Zeitraum kletterte die Inflation angetrieben von den hohen Energiepreisen den Angaben zufolge um 0,5 % - der größte Anstieg seit September 1990.

Inflationsbereinigt gingen die Konsumausgaben sogar um ein Prozent zurück wie zuletzt im September 2001, dem Monat der Anschläge auf das World Trade Center in New York und das Verteidigungsministerium bei Washington. Die Inflation stieg dagegen ohne Berücksichtigung der schwankungsanfälligen Kosten für Lebensmittel und Energie lediglich um 0,2 %.

Auch das Einkommen der Verbraucher lag im August unter den Erwartungen. Es sank um 0,1 %. Dabei könnte den Angaben zufolge die Auswirkungen von Hurrikan „Katrina“ im Süden der USA eine Rolle gespielt haben. Wall-Street-Experten hatten ein Plus von 0,3 % vorhergesagt. Im Vormonat betrug das Plus 0,3 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%