Auch Privatverbrauch zieht an
Japanische Wirtschaft setzt Erholung fort

Das japanische Wirtschaftswachstum hat sich zu Jahresbeginn etwas abgeschwächt, fiel aber stärker aus als von Volkswirten erwartet. Die Wirtschaft wuchs in den drei Monaten von Januar bis März real um 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorquartal, wie die Regierung am Dienstag mitteilte.

HB TOKIO. Auf das Jahr gerechnet ergibt dies ein Wachstum von 5,6 %. Die bisher vom Export und den Firmeninvestitionen getragene Erholung springt nun offenbar auch auf den privaten Verbrauch über, der in Japan gut die Hälfte der wirtschaftlichen Leistung ausmacht.

Während die Kapitalinvestitionen der Unternehmen im Berichtszeitraum Januar bis März um 2,4 % stiegen, erhöhten sich zugleich auch die Verbraucherausgaben um 1,0 %. Die sinkende Arbeitslosenquote trägt nach Einschätzung von Analysten dazu bei, dass Japans Verbraucher bereit sind, mehr zu konsumieren. Damit zog die wirtschaftliche Leistung des fernöstlichen Landes im nunmehr siebten Quartal in Folge an. Bezogen auf das am 31. März beendete Geschäftsjahr 2003/2004 errechnete die Regierung in Tokio einen Anstieg des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 3,2 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%