Auch Zinskorridor unverändert
EZB tastet Leitzins nicht an

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre Leitzinsen am Donnerstag unverändert gelassen.

HB FRANKFURT. Der für die Refinanzierung der Geschäftsbanken maßgebliche Schlüsselzins betrage weiterhin 2,00 Prozent, teilte die EZB am Donnerstag nach ihrer Ratssitzung in Frankfurt mit.

Immer mehr EZB-Beobachter stellen in Frage, ob die Notenbank die Zinsen von ihrem jetzigen historischen Tief noch weiter senken wird. Denn nach jüngsten Daten scheint die Wirtschaft der Euro-Zone nach drei Jahren Talfahrt langsam wieder Tritt zu fassen. Außerdem könnten die Kursverluste des Euro in den vergangenen beiden Monaten wieder für einen etwas zunehmenden Preisdruck sorgen, da sie für gewöhnlich zu steigenden Import- und Ölpreisen führen.

Die Zinsentscheidung wird dieses Mal von EZB-Vizepräsident Lucas Papademos um 14.30 Uhr vor der Presse begründet. Erstmals entschied Zentralbankchef Wim Duisenberg nicht mit über die Zinsen, denn mit Blick auf sein ursprünglich für Juli geplantes Ausscheiden hatte er einen zeitgleichen anderen Termin zugesagt. Duisenberg wird im November vom französischen Notenbankchef Jean-Claude Trichet abgelöst.

Die Zentralbank ließ auch den Zinskorridor für den Geldmarkt unverändert. Die Sätze dafür betragen weiterhin 1,00 Prozent für Übernachteinlagen der Banken bei der EZB und 3,00 Prozent für Übernachtkredite.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%