Aufschwung auf der Insel
Britische Konjunktur findet Balance

In Großbritannien erleben die Industrieproduktion und der Export ein Comeback und gleichen somit ein schwächer werdendes Konsumklima aus.

LONDON. Das Wachstum der britischen Wirtschaft hat sich im ersten Quartal beschleunigt. Nach einer ersten Schätzung des Nationalen Statistikamtes (ONS) stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,6 Prozent, entsprechend einer Jahresrate von 2,2 Prozent. Die Industrie und das Exportgeschäft belebten sich und glichen das nach wie vor kühle Konsumklima aus. Damit steht die Konjunktur nun auf einer breiteren Basis und ist nicht mehr so stark von dem florierenden Finanzsektor abhängig.

Im vergangenen Jahr hatte die britische Wirtschaft nach einem mehr als zehnjährigen Boom eine Schwächephase durchlebt – die Wachstumsraten waren auf den europäischen Durchschnitt zurückgefallen. Der Produktionssektor, der allerdings nur ein Fünftel des BIP ausmacht, schrumpfte vier Quartale in Folge und die Jahresrate des Bruttoinlandsprodukts verharrte unter zwei Prozent. Auch der Konsum, der den Boom zuverlässig gestützt hatte, ließ nach, weil das Ende steigender Immobilienpreise die Haushalte verunsicherte. Diese Verunsicherung hält an: Der Einzelhandel büßte im ersten Quartal 0,7 Prozent Absatz ein.

Doch nun sorgt ausgerechnet die Industrie für neuen Schwung. Erstmals seit 1999 wuchs im ersten Quartal die Produktion stärker als der Dienstleistungssektor. Sie stieg im Quartalsvergleich um 0,7 Prozent, nachdem sie im Vorquartal noch um 0,9 Prozent geschrumpft war.

Das bestätigt die positive Tendenz der aktuellen Trendumfrage des Industrieverbandes CBI. In ihr äußerte sich die verarbeitende Industrie so zuversichtlich wie seit zwei Jahren nicht mehr. Nach fünf Quartalen mit sinkendem Auftragseingang verzeichneten die Unternehmen erstmals wieder eine stärkere Nachfrage und erwarten für die kommenden Monate eine weitere Belebung.

Seite 1:

Britische Konjunktur findet Balance

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%