August-Daten
Arbeitslosenzahl sinkt nur leicht

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im August zurückgegangen. Allerdings sank sie viel weniger als zu dieser Jahreszeit üblich. Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen ist die Arbeitslosigkeit sogar leicht gestiegen.

HB NÜRNBERG. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte, waren im August 4,372 Millionen Arbeitslose registriert. Dies seien 14 000 weniger gewesen als im Juli und 426 000 weniger als im August vorigen Jahres. Die Arbeitslosenquote verharrte im Monatsvergleich bei 10,5 Prozent.

„Die konjunkturelle Entwicklung sorgt dafür, dass sich die drei wichtigsten Indikatoren für die Arbeitsmarktentwicklung weiter günstig darstellen: Die Arbeitslosigkeit geht zurück, Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung steigen und die Zahl der offenen Stellen ist hoch“, erklärte BA-Chef Frank-Jürgen Weise.

Insgesamt gesehen sank die Arbeitslosigkeit jedoch viel weniger als zu dieser Jahreszeit üblich. Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen ist sie sogar leicht gestiegen. Saisonbereinigt seien im August 5000 Arbeitslose mehr verzeichnet worden als im Juli, so die BA.

Für die Jahreszeit üblich ist ein leichter Rückgang der Zahl der registrierten Arbeitslosen. Im Schnitt der vergangenen drei Jahre war sie von Juli auf August um 30 000 gesunken.

In Westdeutschland gab es im August 2 941 000 Arbeitslose. Das waren 19 000 weniger als im Juli und 297 000 weniger als im Vorjahresmonat. In Ostdeutschland stieg die Zahl der Erwerbslosen im August um 5000 auf 1 431 000. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang von 129 000. Die Arbeitslosenquote liegt im Westen bei 8,6 Prozent, im Osten bei 16,7 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%