August-Zahlen
Export wächst trotz des starken Euro weiter

Die deutschen Exporte wachsen trotz des starken Euro weiter. Im August verkauften deutsche Unternehmen nach Angaben des Statistischen Bundesamts Waren im Wert von 77,7 Milliarden Euro ins Ausland - das waren 12,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Es war das stärkste Plus seit April.

HB WIESBADEN. Im Vergleich zum Juli legten die Ausfuhren kalender- und saisonbereinigt um 3,0 Prozent zu. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Plus von 0,5 Prozent gerechnet.

Die Einfuhren waren im August mit 63,6 Milliarden Euro um 9,5 Prozent höher. Zum Juli gab es bereinigt einen Anstieg um 5,6 Prozent. Der für das Wirtschaftswachstum entscheidende Überschuss in der Außenhandelsbilanz kletterte im Jahresvergleich von 11 auf 14,1 Milliarden Euro. Alle Regionen der Welt trugen zu der Expansion des deutschen Außenhandels bei. In der Leistungsbilanz stand unter dem Strich ein Plus von 9,1 Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%