August-Zahlen
Steuereinnahmen weiter deutlich über Vorjahresniveau

Das Bundesfinanzministerium hat neue Zahlen zu den Steuereinnahmen des Bundes und der Länder vorgelegt. Danach wurde der Staatssäckel auch im August wesentlich dicker als im Vorjahresmonat - von Januar bis August gerechnet fällt der Zuwachs sogar noch höher aus.

HB BERLIN. Gegenüber dem Vorjahresmonat haben sich die Steuereinnahmen um 10,8 Prozent auf 35,264 Mrd. Euro erhöht. Das geht aus dem am Donnerstag in Berlin veröffentlichten Monatsbericht des Ministeriums hervor. Die Steuereinnahmen des Bundes erhöhten sich im August im Vergleich zum Vorjahr um 13,9 Prozent auf 16,235 Mrd. Euro, die Steuern für die Länder stiegen um 9,0 Prozent auf 15,195 Mrd. Euro.

Im Zeitraum Januar bis August 2007 stiegen die Steuereinnahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12,6 Prozent auf 308,032 Mrd. Euro. Für den Bund ergab sich in dieser Betrachtung ein Anstieg bei den Steuereinnahmen um 16,5 Prozent auf 141,730 Mrd. Euro, die Länder erzielten einen Zuwachs der Einnahmen um 10,7 Prozent auf 135,425 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%