Automobilhersteller wieder größte Investoren
Deutsche Industrie hat weniger investiert

Nach einem Rückgang von elf Prozent im Jahr 2002 sind die Investitionen der deutschen Industrie im vergangenen Jahr erneut gesunken. Wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte, lagen die Aktivitäten allerdings um knapp drei Prozent unter dem Niveau des Vorjahres.

HB WIESBADEN. Die Investitionen hätten 2003 mit 48,6 Mrd. € um 2,9 % unter dem Vorjahresniveau gelegen, teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit. Im Jahr 2002 hatte der Rückgang aber elf Prozent betragen. In der ersten Jahreshälfte 2004 waren die Investitionen noch schwach, konnten nach Angaben der Statistiker aber im dritten Quartal deutlich zulegen. Details zum dritten Quartal gibt das Statistikamt am Dienstag bekannt. Insgesamt war das Bruttoinlandsprodukt zum Vorquartal nur um 0,1 % gewachsen.

Im vergangenen Jahr waren die Automobilhersteller mit 13,1 Mrd. € wieder die größten Investoren. Der Betrag bedeutet eine Steigerung zum Vorjahr um zwölf Prozent. Ohne die Autobauer wären die Industrieinvestitionen um über 7,5 % gesunken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%