Bank of England
Zentralbanker ringen um Glaubwürdigkeit

Die Krise des Hypothekenfinanzierers Northern Rock entwickelt sich auch zur Krise für die britische Zentralbank. Mervyn King, der Gouverneur der Bank of England, muss um seine Glaubwürdigkeit kämpfen und wird von allen Seiten angegriffen.

LONDON. Während ihm Banker aus der City von London vorwerfen, dass er Mitschuld am Kollaps von Northern Rock trägt, attackieren ihn ehemalige Kollegen, weil die Rettung der Hypothekenbank das falsche Signal setze. Die Finanzspritze, mit der die Zentralbank Northern Rock vor dem Zusammenbruch gerettet habe, ermutige andere Banken zu große Risiken einzugehen, weil sie damit rechnen könnten, dass sie im Notfall auf die Hilfe der Notenbank vertrauen können.

Bislang fuhr die Bank of England in der großen Kreditkrise, die derzeit die Weltkapitalmärkte erschüttert, die härteste Linie aller großen Zentralbanken. In einem Brief an britische Parlamentarier hatte King noch in der vergangennen Woche Bedenken gegen vorschnelle Hilfen für die Finanzmärkte angemeldet. Die Zentralbanken müssten zwar bereitstehen, um notfalls eine große Finanzkrise abzuwenden – allerdings dürften die Währungshüter den Geschäftsbanken auf keinen Fall das Gefühl geben, dass sie gefahrlos zu hohe Risiken eingehen könnten. Grund für die derzeitigen Marktturbulenzen sei die falsche Bewertung von Risiken. Wenn sich dieser Trend fortsetze, drohe in Zukunft eine noch heftigere Krise.

Im Gegensatz zur EZB und der US-Notenbank, die in den vergangenen Wochen viele Milliarden in den Geldmarkt gepumpt haben, hat die Bank of England den Märkten bislang noch keine Liquiditätshilfen gewährt.Das Misstrauen der Banken untereinander ist durch die Krise an den Kreditmärkten so groß geworden, dass sie sich gegenseitig kaum noch Geld für länger als eine Woche leihen wollen. In der Folge stieg der Zinssatz für Dreimonatsgeld in Großbritanien auf bis zu 6,9 Prozent. Der höchste Stand seit 1998 als der Beinahekollaps des Hedge-Fonds LTCM die Stabilität des Weltfnanzsystems bedrohte.Es war das Austrocknen der Liquidität am Geldmarkt, das am Ende Northern Rock zum Verhängnis wurde, weil die Bank stärker als andere Baufinanzierer auf die Refinanzierung über den Kapitalmarkt angewiesen war.

Die Kritiker werfen King vor, dass er mit der Rettungsaktion für Northern Rock seinen eigenen Prinzipien untreu geworden sei. Die härtesten Angriffe kamen von einem früheren Mitglied im geldpolitischen Rat der Bank of England. Willem Buiter heute Professor an der London School of Economics sagte, "nach der Rettung von Northern Rock kann ich nur zu dem Schluss kommen, dass die BoE ein Papiertiger ist. Wir werden in der Zukunft den Preis dafür bezahlen, wenn die nächste noch größere Krise über uns hinwegrollt." Nach Buiters Meinung, hätte King den Baufinanzierer in die Pleite rutschen lassen sollen, dem Finanzsystem hätte dadurch kein ernsthafter Schaden gedroht.

Einige Geschäftsbanker in der City of London, meinen dagegen, dass fehlende Hilfeleistung der Bank of England mitverantwortlich für das Schicksal von Northen Rock ist. Die Zentralbank hätte mit direkten Liquditätshilfen, so wie sie andere Notenbanken gewährt hätten, die Lage am Geldmarkt entspannen können, glaubt ein Londoner Investmentbanker. Kings harte Haltung habe direkt zum Beinahe-Kollaps von Northern Rock beigetragen.

Trotz der Bankenkrise entspannte sich die Lage am britischen Geldmarkt am Freitag etwas. Der Zinsssatz für Dreimonatsgeld sank deutlich auf 6,82 Prozent. Grund: Nach den jüngsten Verwerfungen hoffen immer mehr Volskwirte auf eine Zinssenkung der Bank of England.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%