Beige Book
Fed sieht nur begrenzte Auswirkungen der Subprime-Krise

Nach Einschätzung der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat die Hypothekenkrise in den Vereinigten Staaaten bislang nur „begrenzte“ Auswirkungen auf die reale Wirtschaft gehabt. Die Wirtschaft wachse weiterhin in einem moderaten Tempo.

tor/dpa WASHINGTON. „Außerhalb des Immobiliensektors gibt es nur wenig Anzeichen, dass die Turbulenzen auf den Finanzmärkten die wirtschaftlichen Aktivitäten beeinträchtigt haben“, schreibt die Fed in ihrem Konjunkturbericht (Beige Book). Die Kreditklemme habe zwar auf den Immobilienmarkt spürbare Auswirkungen. Für Konsumenten und Unternehmen seien jedoch das Kreditangebot und die Kreditqualität nach wie vor „gut“.

Der Konjunkturbericht der Notenbank basiert auf Informationen der regionalen Zentralbankstellen. Dem Bericht kommt eine besondere Bedeutung zu, nachdem Fed-Chef Ben Bernanke vergangene Woche darauf hingewiesen hat, dass die Notenbank ihre weitere Zinspolitik von möglichst aktuellen Einschätzungen aus der Wirtschaft abhängig machen werde.

Der Bericht gibt jedoch keinen eindeutigen Hinweis auf die Zinsentscheidung am 18. September. Während der Einzelhandel immer noch ein eher positives Bild bietet, sind bei den Auto- und Möbelverkäufen erste Bremsspuren der Konjunktur zu erkennen. Die Industrie hält sich nach Einschätzung der Fed gut und wächst weiter, nur im Bau- und Automobilsektor geht es bergab. Die Finanzmärkte reagierten abwartend auf das gemischte Konjunkturbild. Die Börse in New York blieb im Minus und bewegte sich kaum nach Veröffentlichung des Beige Books.

Die meisten Anleger erwarten eine Zinssenkung der Fed bei ihrer nächsten Sitzung Mitte September. Auf den Terminmärkten für Zinskontrakte haben die Investoren bereits eine Wahrscheinlichkeit von rund 80 Prozent für einen Zinsschritt nach unten eingeplant. Der Leitzins in den USA liegt momentan bei 5,25 Prozent.

Notenbank-Chef Bernanke hatte vor kurzem erklärt, dass die Fed alles tun werde, damit die Finanzkrise nicht auf den Rest der Wirtschaft übergreift. In diesem Zusammenhang hat er auch weitere Liquiditätshilfen in Aussicht gestellt. Allerdings hat es der Fed-Chairman vermieden, sich auf eine baldige Leitzinssenkung festzulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%