Bestes Ergebnis seit Jahren
Zwischenhoch in der Baubranche

Die vergangenen Jahre ging es in der deutschen Baubranche nur bergab. Doch der Dezember setzte diesem Negativtrend ein Ende. Doch auf die gute folgte gleich eine schlechte Nachricht.

HB BERLIN. Dies signalisierte der NTC-Bauindikator, der erstmals seit Mitte 2000 über die Wachstumsschwelle von 50 Punkten auf 51,3 Zähler kletterte, wie das britische Forschungsinstitut NTC am Freitag mitteilte. Die befragten Firmen hätten ihre Geschäftstätigkeit nicht nur wegen vereinzelt anziehender Nachfrage ausgeweitet, sondern auch, um Fertigstellungstermine einzuhalten. Deswegen seien in der Branche im Dezember auch zum ersten Mal seit fast fünfeinhalb Jahren Arbeitsplätze entstanden.

Da die Unternehmen allerdings damit rechneten, dass sich ihre Lage wegen des rückläufigen Neugeschäfts und nach Abschluss der laufenden Aufträge wieder verschlechtern wird, blickten sie erneut pessimistisch in die Zukunft.

Die Firmen im gewerblichen Bau registrierten den zweiten Monate in Folge bessere Geschäfte, nachdem es zuvor rund drei Jahre lang kein Wachstum gegeben hatte. „Doch auch im Bereich Wohnungsbau liefen die Geschäfte zum ersten Mal seit Beginn der Umfrage im September 1999 besser als im Vormonat“, erklärte NTC. Die Unternehmen im Tiefbau mussten hingegen erneut Geschäftseinbußen hinnehmen.

Die Einbußen beim Neugeschäft waren allerdings so gering wie seit gut drei Jahren nicht mehr, wie der Anstieg dieses Barometers von 45,8 auf 47,7 Punkte zeigte. Für den neuerlichen, wenn auch verhaltenen Rückgang machten die Betriebe den Wettbewerbsdruck und den Mangel an Ausschreibungen der öffentlichen Hand verantwortlich. „Hinsichtlich der Geschäftsaussichten binnen Jahresfrist herrschte in der Baubranche im Dezember weiter Pessimismus vor“, hieß es. Während nur etwa jeder siebte Baubetrieb mit besseren Geschäften rechnet, erwartet jeder vierte schlechtere Aussichten.

Nach dem Ende des Bau-Booms der Wiedervereinigung hat die Baubranche nun schon elf Rezessionsjahre hinter sich und seit Mitte der 90-er Jahre rund die Hälfte der Arbeitsplätze abgebaut. Der Verband der Bauindustrie HDB hält für 2006 immerhin eine stabile Nachfrage im Bauhauptgewerbe für möglich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%