BIP wuchs nur um 0,2 Prozent
Deutsche Wirtschaft überwindet Flaute bereits im Sommer

Im Frühjahr hat die deutsche Wirtschaft deutlich an Schwung verloren. Das meldet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Das DIW-Konjunkturbarometer zeigt im zweiten Quartal nur noch ein Zuwachs beim Bruttoinlnadsprodukt (BIP) von 0,2 Prozent. Allerdings überwindet Deutschland nach Ansicht des DIW die Flaute bereits im Sommer wieder.

HB BERLIN. Zu Jahresbeginn war die deutsche Wirtschaft noch um ein Prozent gewachsen. „Das reale Bruttoinlandsprodukt dürfte im dritten Quartal um etwa 0,5 Prozent gegenüber dem Vorquartal steigen“, meint das DIW.

Die meisten Ökonomen gehen wie die Bundesbank davon aus, dass die Wirtschaftsleistung in den Monaten April bis Juni im Vergleich zu den drei Monaten zuvor stagniert hat. Das Statistische Bundesamt veröffentlicht erste Daten zur Wirtschaftsentwicklung im Frühjahr am Donnerstag.

Nach Einschätzung der DIW-Forscher hat neben dem Vorleistungsgütersektor auch der Bau zum leichten Wachstum im Frühjahr beigetragen. Nach den starken witterungsbedingten Ausfällen zu Jahresbeginn habe die Bauwirtschaft im Frühjahr die Produktion kräftig hochgefahren. Die jüngsten Auftragsdaten und die Stimmungsaufhellung ließen für die Sommermonate eine weiter steigende Industrieproduktion - insbesondere bei Investitionsgüterherstellern - erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%