BIP-Zuwachs
US-Wachstumszahl mehr als halbiert

Die US-Wirtschaft ist im am Jahresanfang so langsam gewachsen wie seit mehr als vier Jahren nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte im ersten Quartal lediglich mit einer aufs Jahr hochgerechneten Rate von 0,6 Prozent zu. Damit halbierten die US-Statisitiker ihre erste Schätzung von 1,3 Prozent.

HB WASHINGTON. Hauptgrund für die Wachstumsschwäche war ein kräftiger Anstieg der Importe sowie ein Abbau der Lagerbestände bei US-Firmen. Am Jahresende hatte sich die Summe der in den USA produzierten Güter und Dienstleistungen noch um annualisiert 2,5 Prozent erhöht.

Die Statistik zeigte jedoch trotz der Abwärtsrevision, dass sich einige Teile der US-Wirtschaft in überraschend guter Verfassung befanden. So nahm etwa der Privatkonsum um 4,4 Prozent zu und damit noch deutlicher als zunächst angenommen. Während das Wirtschaftsministerium bei seiner ersten Schätzung noch davon ausgegangen war, dass die Firmen ihre Lager mit einer jährlichen Rate von fast 15 Milliarden Dollar füllten, sprach es nun von einem Minus von fast fünf Milliarden Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%