Bruttoinlandsprodukt
IW sagt 2,5 Prozent Wachstum für 2007 voraus

Das arbeitgebernahe Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hat seine Frühjahrsprognose veröffentlicht, die unter anderem auf der Befragung von 2 000 Unternehmen beruht. Das IW erwartet im laufenden Jahr ein Wachstum von 2,5 Prozent und 2008 von immer noch 2,2 Prozent.

HB BERLIN. Die Kölner Wirtschaftswissenschaftler berichteten am Montag in Berlin, dass unter den Unternehmern ein „Optimismus auf breiter Front“ herrsche. 57 Prozent der westdeutschen und 50 Prozent der ostdeutschen Firmen gaben an, dass ihre Produktion 2007 höher ausfallen werde als im vergangenen Jahr.

Getragen werde der Aufschwung nicht zuletzt von der Investitionsnachfrage. So sollen laut Prognose des Instituts die realen Anlageinvestitionen in diesem Jahr um 4,5 Prozent und 2008 um 4 Prozent steigen. „Dafür spricht zudem, dass die Hälfte der befragten Betriebe im Westen und ein Drittel im Osten mehr zu investieren beabsichtigen als 2006“, berichteten die Wirtschaftsforscher weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%