Bundesamt schafft mehr Preistransparenz: Den Teuro selbst berechnen

Bundesamt schafft mehr Preistransparenz
Den Teuro selbst berechnen

Verdient der Euro den Spitznamen Teuro? Das Statistische Bundesamt ermöglicht Verbrauchern ab sofort, diese Frage individuell zu beantworten und mit einem Indexrechner im Internet eine persönliche Teuerungsrate zu berechnen.

HB FRANKFURT. Im Internet können Nutzer zwar nicht wie bei den Statistikern üblich ihren Warenkorb mit 750 Gütern füllen, aber 14 Kernfelder wie Miete, Tabakwaren oder Benzin nach ihrem Geschmack gewichten. Ein Nichtraucher, der überdurchschnittlich viel Gas, aber kein Heizöl verbraucht, viel Auto fährt und nie öffentliche Verkehrsmitteln benutzt, der sehr oft in Restaurants ausgeht, viele neue Elektrogeräte anschafft und sich seine Gesundheit viel kosten lässt, hat trotz der großen Abweichungen eine durchschnittliche Teuerungsrate. Die lag 2004 bei 1,6 Prozent.

Nadin Sewald, die den Indexrechner für das Statistische Bundesamt mit entwickelt hat, zieht ein für Teuro-Anhänger ernüchterndes Fazit: „Eine Verschiebung der Gewichte kann sich zwar auf die individuelle Teuerungsrate auswirken, aber die Änderungen sind gering“. So schlagen in dem Selbstversuch des gesundheitsbewussten Nichtrauchers unter anderem die 2004 in Folge der Gesundheitsreform um 19,2 Prozent gestiegenen Ausgaben für Medikamente stark zu Buche. Dafür gab die Testperson kein Geld für Tabak aus – ein Posten, der 2004 ebenfalls stark, um mehr als zehn Prozent, stieg.

Mit dem Experiment reagieren die Bundesstatistiker auf die anhaltende Diskussion um die Diskrepanz zwischen der gefühlten und der tatsächlichen Inflation. „Unsere Preisstatistiken wurde zuletzt oft mit Fragezeichen versehen“, erläutert der Präsident des Statistischen Bundesamtes, Johann Hahlen.

>>> Zum Indexrechner

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%