Bundesbank-Vorstand : Weg für Weidmann ist frei

Bundesbank-Vorstand
Weg für Weidmann ist frei

Der Weg für Jens Weidmann und Sabine Lautenschläger ist frei: Der Vorstand der Bundesbank ist mit der durch den Rückzug von Noch-Bundesbankchef Axel Weber notwendig gewordenen Personalrochade formal einverstanden.
  • 0
Frankfurt

Das Führungsgremium der deutschen Notenbank billige die Berufung von Jens Weidmann durch die Bundesregierung zum 1. Mai zum neuen Präsidenten der Bundesbank, teilte diese am Dienstag in Frankfurt mit. Der Vorstand sei auch mit der Berufung der bisherigen BaFin-Exekutivdirektorin Sabine Lautenschläger zur neuen Vizepräsidentin einverstanden. Die Juristin löst Franz-Christoph Zeitler ab, der nach Ende seiner regulären Amtszeit die Zentralbank verlässt.

Der Vorstand der Bundesbank muss formal der Berufung neuer Mitglieder zustimmen. Die Bundesregierung beruft drei der sechs Vorstandsmitglieder, darunter Präsident und Vizepräsident. Die drei anderen Vorstandsmitglieder werden vom Bundesrat, also de facto von den Bundesländern, nach Frankfurt geschickt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bundesbank-Vorstand : Weg für Weidmann ist frei"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%